Canal-Verein
Home
Wir über uns
Geschichte
Galerie
Projekte
Aktuelles
Ausflüge
Buchtipps
MCV
Links
Mitglied werden

Presse - SHZ vom 16. September 2008

Alte Schleuse erweckte Aufmerksamkeit

Fest zum „Tag des offenen Denkmals“ in Rathmannsdorf fand guten Zuspruch / Canal-Verein zufrieden
Altenholz / sum

- Dass die Ladungsfähigkeit eines Schiffes früher in Commerzlasten gemessen wurde, dass kleine Schiffe zwar ohne Lotsen segeln durften, aber die Hälfte des Lotsengeldes entrichten mussten und dass die Gebühr nach dem Tiefgang und nicht nach Länge der Reise berechnet wurde – das alles erfuhren die Besucher des Schleusenfestes, zu dem der Canal-Verein am Sonntag nach Rathmannsdorf eingeladen hatte.

Auf Schautafeln informierte der Verein, der sich 1980 mit dem Ziel gegründet hatte, die Schleusenanlagen und Streckenabschnitte des alten Eiderkanals zu erhalten, über seine Arbeit und bisher Erreichtes. So konnten die historischen Anlagen in Rathmannsdorf, Klein-Königsförde und Teile in Kluvensiek restauriert werden. Dabei gesicherte Stücke wie zum Beispiel die imposanten Fundamente der Schleusentore waren zum Schleusenfest aufgestellt und beschriftet worden. „Es sind viele Leute gekommen, die hier in der Gegend aufgewachsen sind“, sagte Vereinsmitglied Ernst Uwe Voege, ein gebürtiger Holtenauer. Gern beantwortete er Fragen und gab Informationen zu den gezeigten Elementen der alten Schleusenanlage. „Das Interesse ist groß“, stellte der Vorsitzende Dr. Jürgen Rohweder zufrieden fest. Und das sei wichtig. Er habe eine Menge interessanter Gespräche geführt und auch neue Mitglieder gewonnen, so Rohweder weiter.

Auch die Altenholzerin Dr. Gertraud Noodt freute sich, dass mit dem Fest am „Tag des offenen Denkmals“ die Aufmerksamkeit auf die Rathmannsdorfer Schleuse gelenkt wurde. Denn „für den Erhalt des wunderschönen Biotops in unmittelbarer Nähe zur Stadt“ müsse dringend etwas getan werden, sagte die Biologin, die ein zunehmendes Verschlicken des Kanals festgestellt hat. 
[] www.canal-verein.de

Schleswig-Holsteinische Landeszeitung vom 16. September 2008.
Ausgabe Dänischer Wohld


Canal-Verein e.V.  |  Kontakt  |  Impressum/Disclaimer